Zum Hauptinhalt springen

Mitmachen bei der Jugendfeuerwehr

Was macht man in der Jugendfeuerwehr?

Die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr erstrecken sich über viele Themengebiete hinweg. Als Mitglied erlebt man:

  • feuerwehrtechnische Ausbildung
    In der Jugendfeuerwehr erlent man die Funktion und Handhabung unserer Ausrüstung. Neben dem Umgang mit einem Feuerlöscher können sich die Kinder und Jugendlichen mit Strahl- und Schaumrohren üben. Neben dem Wissen bei Brandtechnischen Einsätzen wird ebenfalls das Vorgehen bei einem technischen Hilfeleistungseinsatz gelernt und angewendet. Die feuerwehrtechnische Ausbildung findet sowohl theoretisch wie auch praktisch statt.

  • Zeltlager und Ausfahrten
    Als Mitglied ist es möglich, an den regelmäßig stattfindenden Ausfahrten der Stadtjugendfeuerwehr teilzunehmen. Zu den Wocheendjugendlagern treffen die Kinder und Jugendlichen unter anderem auf Kameradinnen und Kameraden aus anderen Stadtteiljugendfeuerwehren. Neben gemeinschaftlichen Freizeitaktivitäten wird die Teamfähigkeit der Jugendlichen bei dem Lösung von Problemstellungen gefördert und ausgeprägt. Neben den durch die Stadtjugendfeuerwehr organisierten Jugendlagern werden auch in den einzelnen Stadtteiljugendfeuerwehren eigene Ausfahrten unternommen.

  • Freundschaft und Kameradschaft
    Unsere gemeinsamen Aktivitäten und Dienste schweißen die Jugendlichen zu einer Gemeinschaft zusammen. Durch das respektvolle Lernen und Arbeiten als Team entsteht einzigartige Kameradschaft, welche oft über das Feuerwehrleben hinaus zu wahren Freundschaften wird.

  • Verantwortung
    Bei den Diensten unserer Jugendfeuerwehren können die Kinder und Jugendlichen die Aufgaben von Führungspositionen übernehmen und lernen so den Umgang mit Verantwortung. Mit Unterstützung der Jugendwarte und von anderen Jugendlichen kann damit das sichere Auftreten vor anderen geübt sowie das Selbstbewusstsein gestärkt werden. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, die eigene Jugendfeuerwehr als Jugendsprecher im Jugendforum zu vertreten und so die Zukunft der Stadtjugendfeuerwehr mit zu gestalten.

  • Gruppenabende
    Damit neben all den eher ernsten Themen der Spaß nicht zu kurz kommt, unternehmen die Jugendgruppen regelmäßig gemeinsame Gruppenabende. Ganz ohne Feuerwehrthemen können die Kinder und Jugendlichen bei Spieleabenden, auf der Bowlingbahn oder bei anderen Aktivitäten die gemeinsame Zeit mit Freunden sowie Kameradinnen und Kameraden genießen. 

  • Wettbewerbe
    Die Mitglieder können innerhalb der Stadtjugendfeuerwehr sowie auf Landes- und Bundesebene ihre Handhabung der Feuerwehrtechnik unter Beweis stellen und gemeinsam im Team gegen andere Mannschaften bei Wettbewerben antreten.

  • Jugendflamme und Leistungsspange
    Um die Lernerfolge der Kinder und Jugendlichen zu würdigen, können sie nach jeweiliger Prüfung die Auszeichnung der sogenannten Jugendflamme erhalten. Dabei können im Laufe der Mitgliedschaft insgesamt 3 Stufen erreicht werden.
    Ab einem Alter von 15 Jahren können die Mitglieder der Jugendfeuerwehr gemeinsam in Gruppen nach einer Ausbildungswoche an der Landesfeuerwehrschule Sachsen in Nardt die Leistungsspange ablegen. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung der deutschen Jugendfeuerwehr.

Welchen Voraussetzungen braucht man?

Um bei der Jugendfeuerwehr mitmachen zu dürfen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Du bist mindestens 8 Jahre alt.
    Ab einem Alter von 5 Jahren ist der Beitritt in die Kinderfeuerwehr in den Stadtteilen Euba oder Stelzendorf möglich. 
  • Du bist körperlich sowie geistig für die Aufgaben in der Jugendfeuerwehr geeignet.
  • Du wohnst in Chemnitz.

Jugendfeuerwehr finden

Eine Übersicht der einzelnen Jugendfeuerwehren innerhalb der Stadt Chemnitz ist auf der Seite Jugendfeuerwehren zu finden.